Im katholischen Religionsunterricht wollen wir mit den jungen Menschen ausgehend von ihrer unterschiedlichen Lebenswelt in einen reflektierten Dialog mit dem kirchlichen Glauben treten. So haben die Kinder und Jugendlichen die Chance, Fragen zu stellen, die jeden Menschen beschäftigen, die aber weder Wissenschaft noch Politik beantworten können und für die in keinem anderen Fach so viel Platz ist wie im Religionsunterricht. Insofern braucht man nicht „fromm“ zu sein, um den Religionsunterricht zu besuchen, sondern muss nur bereit sein, etwas tiefer zu fragen und sich mit den Antworten des katholischen Glaubens auseinanderzusetzen.

Neben der Hilfe zur Klärung wichtiger Lebensfragen geht es auch um die kritische Beobachtung gesellschaftlicher und kirchlicher Entwicklungen unserer Zeit. Wir orientieren uns dabei am „Buch der Bücher“, der Bibel, sowie an den Inhalten der christlichen Glaubenslehre, die in jede Zeit neu übersetzt werden müssen. Wir wollen SchülerInnen helfen, sich zu selbstbewussten, mündigen und religiös kompetenten Persönlichkeiten zu entwickeln.

Doch Religionsunterricht ist nicht nur für den Einzelnen wichtig. Die Väter der Verfassung des Freistaates Bayern waren sich bewusst, dass eine Staats- und Gesellschaftsordnung „ohne Gott, ohne Wissen und ohne Achtung vor der Würde des Menschen“ (Präambel) zum Trümmerfeld des Zweiten Weltkriegs geführt hat. Es ist deshalb nur konsequent, dass der Religionsunterricht (als einziges Schulfach) in Artikel 7 des Grundgesetzes als „ordentliches Lehrfach“ verankert ist. Aus diesem Grund gehören ein Lehrplan, staatlich geprüfte ReligionslehrerInnen und Notengebung zu den Rahmenbedingungen dieses Faches.

Als Fachschaft ist es uns wichtig, mit den Lehrkräften des evangelischen Religionsunterrichtes und des Faches Ethik zusammenzuarbeiten, was sich in zahlreichen fächerübergreifenden Projekten zeigt. Zusammen mit den evangelischen Kolleginnen verantworten wir die ökumenischen Schulgottesdienste, die wir am Schuljahresanfang, vor Weihnachten, vor Ostern und zum Schuljahresschluss gemeinsam feiern. Weil christlicher Glaube nicht in der Theorie gelebt wird, beteiligen wir uns immer wieder an Hilfsaktionen für Menschen in Not.

 

Schriftliche Leistungserhebungen im Fach Katholische Religionslehre:

Klasse

Art

5-9

mindestens ein angekündigter Test pro Halbjahr

10

Wegen der Vorbereitung der Schulaufgaben in der Oberstufe im Fach Kath. Religion:

-    angekündigte Kurzarbeit über sechs Unterrichtsstunden im ersten Halbjahr
-    angekündigte Kurzarbeit über zehn Unterrichtsstunden im zweiten Halbjahr
-    weitere angekündigte Tests sind möglich

11-12

-    eine Schulaufgabe pro Halbjahr

-    angekündigte Tests sind möglich

 


Interessante Links:

Links zum Lehrplan:

auslaufend:
http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26175

ab 2017/18: http://www.lehrplanplus.bayern.de/

 

Weitere interessante Links:

Zur Einheitsübersetzung: http://www.bibelwerk.de/Bibel.12790.html/Einheitsuebersetzung+online.12798.html

Spiele zur Bibel: http://www.ekd.de/spiele/44280.html

Bistum München-Freising: http://www.erzbistum-muenchen.de/default.aspx

Pfarrei unserer Schulgottesdienste: http://www.st-martin-moosach.de/

 

Klasse 5

Klasse 6

Klasse 7

Klasse 8

Klasse 9

Klasse 10

Klasse 11

Klasse 12

 

 

 

 

 

 

 

 

Kalender

Letzter Monat Oktober 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6 7
week 41 8 9 10 11 12 13 14
week 42 15 16 17 18 19 20 21
week 43 22 23 24 25 26 27 28
week 44 29 30 31

OGTS

 

Offene Ganztagsschule (OGTS) am Gymnasium München Moosach

Weitere Informationen zur OGTS finden Sie hier

Anfahrt

Anfahrtsbeschreibung zum Gymnasium

Adresse

Staatliches Gymnasium München/Moosach
Gerastraße 6
80993 München

Tel. (089) 233 83100
Fax (089) 233 83130

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Go to top